Ratgeber

Siebträger und Vollautomat im Vergleich

Die beste Kaffeesorte – Geschmack ist relativ!

Wenn wir über den besten Kaffee der Welt sprechen, blicken wir oft schnell auf den teuersten Kaffee, den es gibt. Aber ist der teuerste Kaffee immer der beste Kaffee? Ganz bestimmt nicht! Natürlich hat jeder eine bestimmte Lieblingssorte von Kaffee und ein bevorzugtes Kaffee-Rezept. Aber es gibt tatsächlich eine Reihe von Variablen, die die Kaffeequalität beeinflussen. Viele Menschen glauben zum Beispiel, dass Arabica-Kaffee der beste Kaffee der Welt ist. Aber warum ist das so? Wir klären Sie gerne auf.

Teure Kaffeebohnen

Rund um den Äquator gibt es überall auf der Erde Kaffeeplantagen. Die Atmosphäre auf der Kaffeeplantage hat einen großen Einfluss auf den Geschmack der Kaffeebohnen. Kaffeebohnen, die in Kolumbien angebaut werden, haben zum Beispiel ein anderes Aroma als solche, die in Asien wachsen. Auch die Preise unterscheiden sich je nach Standort.

Wussten Sie schon, dass eine Tasse des teuersten Kaffees umgerechnet 50 Euro kostet? Sie denken vielleicht, dass das sehr teuer für eine Tasse Kaffee ist. Die Tatsache, dass diese teuersten Kaffeebohnen aus Kot hergestellt werden, ist fantastisch. Auch wenn dieses Konzept nicht jedem gefällt, so ist es doch ein einzigartiger Ansatz, der sehr geschätzt wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass der beste Kaffee der Welt aus diesen teuren Kaffeebohnen gewonnen wird.

Der beste Kaffee

Der ideale Kaffee ist also von Mensch zu Mensch verschieden. Der Preis spielt dabei kaum eine Rolle. Arabica-Kaffeebohnen sind die weltweit am meisten konsumierte Kaffeesorte. Daher ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Arabica-Kaffee die beste Wahl für Sie ist. Arabica-Kaffeebohnen haben einen aromatischen, milden und leicht süßlichen Geschmack. Diese Beeren bieten eine wunderbare Grundlage für eine köstliche Tasse Kaffee.

Guter Kaffee schadet weder den Menschen noch der Umwelt
Möchten Sie wissen, woher Ihr Kaffee kommt? Es wäre besser, Kaffee zu konsumieren, der dem Planeten, der Umwelt, den Menschen oder den Tieren nicht unnötig schadet. Mit verlässlichen Qualitätsmerkmalen können Sie eine fundierte Entscheidung treffen.

Die Zubereitung des besten Kaffees
Für die Zubereitung einer Tasse besten Kaffees gibt es buchstäblich Hunderte von verschiedenen Techniken. Mit den meisten müssen Sie allerdings nicht vertraut sein, es sei denn, Sie sind ein Barista, ein Cafébesitzer oder der Inhaber eines eigenen mobilen Coffeeshops.

Sie können so einfach sein wie das Erhitzen von Wasser und die Zugabe von Instantkaffee oder auch komplizierter, aber sie sind alle darauf ausgerichtet, Ihre Geschmackssinne zu erregen und Ihnen ein möglichst angenehmes Ergebnis zu liefern. Es wäre völlig unpraktisch, sie alle in einem einzigen Beitrag zu erörtern, da sie sich in Bezug auf ihre Komplexität und die erforderlichen Schritte unterscheiden.

Der beste Kaffee kann jedoch mit der French-Press-Methode zubereitet werden, die einfach, aber effizient ist. Aus diesem Grund werden wir diese Technik zur Herstellung des besten Kaffees im Folgenden genauer untersuchen. Bei dieser Technik verwenden Sie eine zylindrische Kanne mit einem Filter. Der Filter hält das Kaffeemehl zurück, lässt aber den gebrühten Kaffee durch.

Die meisten Brühtechniken basieren auf dem Tropf- oder Gießverfahren. Der dadurch entstehende stärkere osmotische Druck führt zu einer schnelleren und effektiveren Extraktion des Kaffees aus den gemahlenen Bohnen. Allerdings werden auch die äußeren Schichten eingeschlossen, was dazu führen kann, dass der Kaffee zu stark schmeckt oder es ihm an Aroma fehlt. Im Gegensatz dazu bereitet die French Press den Kaffee wesentlich langsamer zu.

Ist Kaffee schädlich?

Die gesundheitlichen Vorteile des besten Kaffees können die Risiken bei weitem überwiegen, je nachdem, wie er verwendet wird. Seit jeher wird Kaffee mit Krebs und Herzkrankheiten sowie mit Entwicklungsverzögerungen in Verbindung gebracht.

Neuere Forschungen haben jedoch jeden Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und diesen Problemen widerlegt. Ein hoher Konsum von ungefiltertem Kaffee, wie Espresso oder kochendem Kaffee, führt jedoch zu einem Anstieg des schlechten Cholesterinspiegels, was sich auf die Herz-Kreislauf-Funktion auswirkt.

Der teuerste Kaffee der Welt

Kopi Luwak ist der teuerste Kaffee der Welt – Aber lohnt es sich wirklich im Vergleich zu herkömmlichen Kaffeebohnen?

Beliebte Kaffeevollautomaten Hersteller und Modelle bieten eine Kombination in Sachen Funktionsumfang, Bedienkomfort und Qualität.

De’Longhi
Jura
WMF
Siemens
Philips

Nicht immer ist eine Siebträgermaschine die bessere Wahl. Denn auch für kurze Pausen im Homeoffice ist es ratsam, sich durch einfachen Knopfdruck eine Tasse vom köstlichen Wachmacher zu holen.

So bleibt noch genügend Zeit, sich in den oftmals kurzen Pausen, anderen wichtigen Dingen zu widmen. Wie zum Beispiel, einfach mal die Füße hochlegen.

Erfahre mehr dazu

Warmer und cremiger Milchschaum auf Knopfdruck z.B. mit dem Philips CA6500/60 Senseo Milk Twister (*)

Optimaler Kaffeegenuss

Mild oder intensiv, aromatisch und säurearm – Geschmäcker gibt es viele. Welche Zubereitung sorgt für den optimalen Genuss-Moment.